Neubau

JOWA AG Gränichen - Ausbau Regionalbäckerei

Die JOWA AG baut ihre Regionalbäckerei in Gränichen aus.
Am 19. Mai erfolgte der Spatenstich für das wegweisende Projekt.


«Dies ist ein Bau in der Schweiz für die Schweiz. Und es ist ein Bau für eine neue Generation von Tiefkühlbroten. Die JOWA ist – wie die Migros – stark mit der Schweiz verbunden», sagt JOWA Unternehmensleiter Marcel Bühlmann anlässlich des Spatenstichs. Als Schweizer Unternehmen verarbeitet die JOWA grosse Mengen Schweizer Rohstoffe. Rund 4500 IP-Suisse Bauern pflanzen in der Schweiz für die JOWA Getreide an, welches in Schweizer Mühlen gemahlen wird, so Bühlmann weiter.

JOWA entwickelt neue Brotgeneration
Im neuen Gebäude entsteht eine neue Brotgeneration, die traditionelles Handwerk mit intelligenter Technologie verbindet. Die Brote werden mit natürlichen Zutaten, ruhigen Arbeitsprozessen und Bäcker Know-How auf modernsten und leistungsfähigen Industrieanlagen verarbeitet und gebacken. Das Resultat sind gesunde und wohlschmeckende Brote mit langer Frischhaltung, die in den Geschäften – direkt beim Kunden – fertig gebacken werden. So hat der Kunde immer frisches und warmes Brot, egal ob morgens um 9 Uhr oder abends um 19 Uhr.

57 Millionen in den Wirtschaftsstandort Schweiz
Die Bauzeit für den Ergänzungsbau in Gränichen beträgt rund 20 Monate. Mit dem Neubau weitet die JOWA nicht nur ihre Produktionskapazität für tiefgekühltes Brot aus, sondern bleibt dank grossem Technologie-Vorsprung weiterhin die führende Schweizer Bäckerei und sichert sich so langfristig die Wettbewerbsfähigkeit. Die Investitionssumme beträgt 57 Millionen Franken.

Die JOWA AG ist ein Unternehmen der M-Industrie und überzeugt als führende Schweizer Bäckerei ihre Kunden aus Handel, C-Stores und Foodservice täglich mit einem vielseitigen Sortiment und individuellen Dienstleistungskonzepten. Die JOWA mit Hauptsitz in Volketswil betreibt zehn Regionalbäckereien, eine Hartweizenmühle, eine Teigwarenfabrik, einen Standort für glutenfreie Produkte sowie über 90 Hausbäckereien in allen Regionen der Schweiz. Mit rund 3000 verschiedenen Produkten und einer jährlichen Produktionsmenge von über 166'000 Tonnen und einen Nettoumsatz von 793.9 Mio CHF gehört die JOWA zu den bedeutendsten Nahrungsmittelproduzenten der Schweiz. Die JOWA beschäftigt rund 3’200 Mitarbeitende und ist mit 130 Lernenden die grösste Ausbildnerin der Schweizer Bäckereibranche.


Die Installation der Lüftungs- und Teilklimaanlagen wurde der Riggenbach AG anvertraut. Wir danken der Bauherrschaft JOWA AG für den Auftrag und das uns damit entgegengebrachte Vertrauen.

Website