Fondation Beyeler Museumsneubau Riehen

«ICH VERSUCHE GEBÄUDE ZU BAUEN, DIE GELIEBT WERDEN.»
PETER ZUMTHOR

Die Fondation Beyeler hat sich in den letzten 25 Jahren zum beliebtesten Kunstmuseum der Schweiz entwickelt und realisiert nun einen Neubau.

Ein Museum des 21. Jahrhunderts ist nicht mehr nur ein Ort für Objekte, sondern auch für Menschen. Es ist ein sozialer Raum, in dem alleine oder gemeinsam mit anderen Erfahrungen gemacht werden können. Menschen kommen ins Museum, um sich zu bilden, zu unterhalten, zu erholen, sich zu treffen und auszutauschen.

Die einzigartige Chance zum Museumsneubau ergab sich durch den Erwerb des benachbarten Iselin-Weber-Parks. Dieser schliesst im Süden beim Museumsrestaurant an den Park der Fondation Beyeler an, wodurch eine Verbindung beider Parks möglich wird. Der ebenso grosse wie schöne, aber bisher private Iselin-Weber-Park mit seinen alten Bäumen und einem Seerosenteich kann damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Durch den Museumsneubau entsteht im Herzen von Riehen ein neuer grüner Erholungsraum für alle. Die Verbindung zwischen der Fondation Beyeler und dem Dorfzentrum wird gestärkt. 

Es entstehen drei kleinteilige Bauten, die sich dem Dorfcharakter anpassen - ein Museumsneubau sowie ein schlichtes Servicehaus für Administration und Logistik und ein ebenerdiger, transparenter Pavillon für Veranstaltungen. 

Wir danken der Beyeler Stiftung für ihr Vertrauen, die Lüftungsinstallationen sämtlicher Erweiterungsbauten ausführen zu dürfen.

www.fondationbeyeler.ch

 

zur Projektübersicht    Nächstes Projekt

Ihr Ansprechpartner

Isabelle Gut

Projektleiterin TB2 Olten

062 205 80 29
E-Mail